Mittwoch, 12. Januar 2011

[PRODUKTTEST] Fotobuch von myphotobook.de


Dank Groupon habe ich mich in den letzten Wochen mit einigen Fotobuch-Deals eingedeckt und komme nun nach und nach dazu meine ganzen geplanten Fotobuch-Projekte günstig umzusetzen und dabei noch verschiedene Anbieter kennenzulernen.

Vom Grundprinzip funktionieren die Anbieter alle gleich. Eine Funktionen sind mal mehr mal weniger benutzerfreundlich umgesetzt, aber wenn man mal 1-2 Fotobücher online erstellt hat, findet man sich eigentlich überall schnell zurecht.

Am 26. Dezember 2010 habe ich mein Fotobuch bestellt, am 30. Dezember 2010 habe ich eine Versandbestätigung erhalten und am 05. Januar 2011 wurde es geliefert. Bestell- und Versandbestätigung wurden per Email verschickt, den Stand der Bestellung konnte ich jederzeit auf meinem sehr übersichtlich gestalteten Kundenkonto bei myphotobook.de einsehen.

Die Qualität des gelieferten Fotobuchs ist sehr gut. Den Umschlag habe ich mit Fotos gestaltet und einen Titel auf den Buchrücken drucken lassen.


Textfelder können mit verschiedenen Schriftgrößen und -arten gestaltet werden.


Die Bilder lassen sich mit Hilfe eines Rasters sehr gut neben- und untereinander ausrichten und in der Größe variieren.


Eigene Fotos als Hintergrund können in der Farbstärke und im Kontrast variiert bzw. komplett auf schwarzweiß umgestellt werden.


Kleine Minuspunkte:
* Wenn man ein eigenes Bild als Hintergrund verwendet, muss man weitere Bilder manuell auf der Seite einfügen, da die Funktion nur als Seiten-Layout angeboten wird und nicht als separates Hintergrund-Feature (Foto als Hintergrund einfügen), d.h. der "Hintergrund" wird in diesem Fall nicht als eigene Ebene angelegt.
* Myphotobook bietet weniger fertige Hintergründe an als CeWe oder Albelli, Rahmen stehen gar nicht zur Auswahl.
Das Hintergrund-Feature habe ich sehr vermisst, wohingegen ich die kleinere Auswahl an Hintergründen und die fehlenden Rahmen locker verschmerzt habe, da ich lieber eigene Fotos als Hintergrund benutze und Rahmen noch nie verwendet habe.

Kommentare:

  1. Auf die Weise kam ich auch zu myphotobook. Die erste Funktion, die ich suchte war die Hintergrundfunktion für eigene Bilder. Gibt es also nicht. Schade. Dann doch lieber mit Cewe arbeiten, obwohl bei myphotobook die Texteingabe einfacher zu handhaben ist .

    AntwortenLöschen
  2. Die Hintergrundfunktion funktioniert zwar über Umwege, aber die Variante ist leider viel zeitaufwendiger als die von Cewe :(

    AntwortenLöschen
  3. Ich stimme euch zu! Es ist doof, dass es keine Hintergrund-Funktion gibt. So weiss man nie sicher, was abgeschnitten wird oder ob noch ein rand aussenrum sein wird. Bei "Foto als Hintergrund" einfügen, kann man sich immer sicher sein. Das ist bei CEWE, DM und Albelli besser.

    AntwortenLöschen
  4. Mittlerweile geht das bei der Software ohne Probleme. Man kann das Foto sowohl als Hintergrund einstellen, als auch ein Foto über zwei Seiten ziehen.
    Ich habe erst letzte Woche den Test gemacht und ein neues Fotobuch von meinem Urlaub in Schweden erstellt.

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr mich auf meinem Blog besucht. Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch