Montag, 28. März 2011

[REZENSION] Cupcakes: Für die schönsten Feste des Jahres

Titel: Cupcakes: Für die schönsten Feste des Jahres
Autor: Katharina Saheicha, Stefanie Bartsch
Fotograf: xxx
Übersetzer: -/-
Verlag: Jacoby & Stuart
Reihe: -/-
Ausführung: Flexcover, 160 Seiten




Autor:
Katharina Saheicha ist leidenschaftliche Hobbybäckerin und hat das erste deutschsprachige Cupcake-Buch verfasst. Die studierte Physikerin hat die Rezepte entwickelt, die Törtchen zubereitet und zusammen mit der Grafikdesignerin und Fotografin Stefanie Bartsch in Szene gesetzt. In ihrem Blog http://www.cupcakes-cupcakes.de/blogtext.html schreibt sie regelmäßig über Cupcakes und vieles mehr.


CUPCAKES: FÜR DIE SCHÖNSTEN FESTE DES JAHRES

"Cupcakes: Für die schönsten Feste des Jahres" ist das zweite Cupcakes-Backbuch mit köstlichen Kreationen von Katharina Saheicha und Fotos von Stefanie Bartsch, die einem bereits beim Betrachten das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen.

55 Rezepte sind 11 Festen zugeordnet:
* Geburtstag
* Hochzeit
* Babyparty
* Valentinstag
* Ostern
* Walpurgisnacht
* Muttertag
* Christopher Street Day
* Halloween
* Weihnachten
* Silvester
Wobei die Geburtstags-Cupcakes auch an Nicht-Geburtstagen sehr munden und die Fotos der Halloween-Cupcakes das ganze Jahr über Lust auf gruselige Dekorationen hervorrufen.

Die Rezepte bedienen eine breites Spektrum verschiedener Geschmacksrichtungen, die über Schokolade, Frucht, alkoholische Toppings bis hin zu Backbuchklassikern wie Donauwellen-, Frankfurter Kranz- und Käsekuchen in Cupcakes-Format reichen.
Neben den einfachen Grundteigen und den zahlreichen Toppings und Icings für die Minitörtchen hat mich dieses Buch besonders hinsichtlich vielfältiger Dekorationsideen und Variationsmöglichkeiten begeistert. So gibt es neben einer Doppelseite Gestaltungsideen für Cupcake-Monster auch eine Anleitung für Cupcake-Hüllen zum Selberbasteln und den Tipp den Cupcakes noch eine Füllung zu verpassen.
Sicherlich ist nicht jeder Grundteig, jedes Topping oder jede Füllung nach jedermanns Gusto, aber ich sehe die fertigen Cupcakes nur als Anregung an, die es mir erlauben die verschiedenen Grundteige mit einem der zahlreichen Toppings zu kombinieren und eine eventuell im Rezept aufgeführte Füllung notfalls unter den Tisch fallen zu lassen. So bietet dieses Backbuch eigentlich nicht nur die aufgeführten 55 Rezepte, sondern eine ungeheure Anzahl an Variationsmöglichkeiten, mit denen man sich sein Lieblings-Minitörtchen zusammenstellen kann.
Das Backbuch eignet sich auch für Gelegenheitsbäcker und Backanfänger, da neben einer ausführlichen und gut bebilderten Einführung "Tipps für Cupcake-Bäcker", die die Punkte "Teig", "Das Backen", "Die Füllung", "Die Dekoration" und einige spezielle Faktoren abdeckt, jedes Rezept auf einer kompletten Doppelseite präsentiert wird mit einem großformatigen appetitanregenden Foto und ganz wichtig: der detailliert beschriebenen Zubereitung und allen benötigten Zutaten, die getrennt in Teig, Creme, und evtl. Füllung und Dekoration aufgeführt sind. Sehr ansprechend werden die Rezeptpräsentationen neben den köstlichen und dekorativen Fotos noch durch kleine Anekdoten der Autorin aufgepeppt. Diese machen "Cupcakes: Für die schönsten Feste des Jahres" nicht nur nachbackens-, sondern auch lesenswert. Ich für meinen Teil schmökere nämlich unheimlich gerne in Koch- und Backbüchern und liebe diesen individuellen und persönlichen Touch, den manche Autoren ihrem Werk verleihen.
Neben dem vorangestellten Inhaltsverzeichnis, das einen schnellen Überblick über die festlichen Rubriken mit jeweils fünf Rezepten gibt, schließt sich ein Register nach Zutaten an, das ich sehr hilfreich bei der Auswahl nach einem geeigneten Rezept finde, wenn man beispielsweise gezielt nach einem fruchtigen oder alkoholischen Rezept für die kleinen Kostlichkeiten suchen möchte.


Der Einband des Buches ist ein Softcover. Softcover liegen leichter in der Hand als Hardcover, sind aber robuster und verknicken nicht so leicht wie ein Taschenbuch. Die Grundfarben der Covergestaltung sind rosa und braun, in papierförmchenrunden Bildausschnitten auf Vorder- und Rückseite werden insgesamt fünf verschiedene Fotos von im Buch enthaltenenen Cupcakes präsentiert. Die Vorsatzseiten sind ebenfalls in rosa und braun gestaltet und sehen aus, als würde man von oben auf unzählig viele hübsch dekorierte Cupcakes gucken. Auf der vorderen Vorsatzseite ist außerdem ein Ex-Libris aufgedruckt, das man im Verschenkfall mit einer persönlichen Widmung versehen kann.

Sonntag, 27. März 2011

[PRODUKTTEST] KNORR Bouillon Pur

Nach einem ausgiebigen Test der KNORR Bouillon Pur in den Varianten Gemüse, Huhn und Rind konnte ich alle auf der Aktionsseite von KNORR gestellten Fragen, die man bis zum 15.05.2011 beantworten soll, größtenteils positiv beantworten, nur der Zutatenliste stehe ich skeptisch gegenüber, da die Bouillons das übliche Hefeextrakt enthalten und hinter einer Angabe, die nur kurz und knapp "Aroma" heißt, kann sich ja alles verstecken.

Zutatenliste Bouillon Rind:
Trinkwasser, Speisesalz, tierisches Fett, 2,5% Gemüse (Karotten, Lauch), Hefeextrakt, Zucker, Aroma (mit Milch), Rindfleischextrakt, pflanzliches Fett, Verdickungsmittel (Xanthan, Johannisbrotkernmehl), karamellisierter Zucker, Petersilie, Maltodextrin

Was haben Sie genau mit KNORR Bouillon Pur gekocht?
Fleisch-Gemüse-Suppe mit Markklösschen, Karotten, Reis, Hackfleischsauce, Sauce zum Kammbraten

Fazit:
Alle drei Sorten der KNORR Bouillon Pur haben uns vom Preis-Leistungsverhältnis (8 Portionen für ca. 2€) weitestgehend überzeugt. Trotzdem sind sie wegen einiger verwendeten Zutaten natürlich kein equivalenter Ersatz für eine selbstgekochte Bouillon. Nachkaufen würde ich allerdings eher eine körnige Brühe im Glas, da das hinzugefügte Trinkwasser bei der KNORR Bouillon Pur meiner Meinung nach nur zur besseren Löslichkeit beiträgt und ansonsten damit unnötiger Müll produziert wird durch die dadurch benötigten aufwendigeren Verpackungen aus Kunststoff und Kartonage.

Samstag, 26. März 2011

[PRODUKTTEST] Dr. Oetker Cupcakes via Konsumgöttinnen


Via Komsumgöttinnen dürfen wir zu Hause derzeit Dr. Oetker Cupcakes in den Sorten "Schoko", "Mandarine" und "Himbeer-Schoko" testen.
Neben den drei Packungen Backmischungen enthielt das Testpaket außerdem ein witziges Schlüsselband (oder Taschenanhänger).


Da wir kurz nachdem das Paket ankam für ein paar Tage unterwegs waren, kamen wir heute erst zu unserem ersten Test und meine Tochter hat dafür die Sorte "Schoko" ausgesucht.


Dr. Oetker Cupcakes "Schoko"

Die Backmischung ergibt 12 Cupcakes. Ein Cupcake enthält ca. 263 Kalorien.
Zusätzlich zu den Mischungen für Grundteig und Belag enthält die Packung Dekoration, zwölf Papierförmchen, sowie einen Einweg-Spritzbeutel.
Die unverbindliche Preisempfehlung für diese Backmischung beträgt ca. 3,19€.

Die Zutaten sind aufs der Packungsseite detailliert aufgelistet (Allergiker aufgepasst: kann Spuren von Haselnüssen enthalten) und auf der Rückseite ist die Zubereitung der kleinen Törtchen genau beschrieben.
Neben der Packung Dr. Oetker "Schoko" benötigt man ein Backblech und muss der Backmischung bzw. der Mischung für den Belag außerdem folgende Zutaten hinzufügen: 2 Eier, 75ml Milch, 50ml Speiseöl und 400g Schlagsahne.
Die Beschreibung umfasst 3 bebilderte Schritte (Vorbereiten, Teig bereiten und backen, Topping), Dekorationsvorschläge und Tipps der Dr. Oetker Versuchsküche, da kann bei der Zubereitung nichts schiefgehen!

Fazit:
Die Zubereitung von Cupcakes mittels Backmischung bietet weder eine große Geld- noch Zeitersparnis, da man zu der Mischung noch einige Zutaten benötigt und die Cupcakes genau wie komplett zubereitete natürlich auch noch für 20 Minuten in den Backofen müssen, aber dass die Packung Dekoration, zwölf Papierförmchen, sowie einen Einweg-Spritzbeutel enthält, gefällt mir sehr gut, da Personen, die nur selten Cupcakes backen, diese Sachen eher nicht im Vorratsschrank haben bzw. davon auch gar keinen Vorrat anlegen möchten.
Ebenso, und das ist bei Nahrungsmittel wohl der wichtigste Kritikpunkt, überzeugen die Dr. Oetker Cupcakes "Schoko" mit einem sehr leckeren Geschmack! Die Muffins sind saftig, sehr schokoladig und nicht zu süß, genau wie die Creme, und die Schokoperlen sind knackig und lockern durch drei verschiedene Farben das Gesamtbild ein wenig auf, da ein einfarbig brauner Cupcake natürlich lange nicht so das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt wie ein hübsch dekorierter.

[AKTION] Bloggeraktion von CEWE Fotobuch - Gutschein geschenkt plus Gewinnchance auf ein iPad


Betreibst Du eine eigene Webseite oder hast Du einen eigenen Blog? Bist Du aktiv auf Facebook? Dann hast Du die Möglichkeit bis zum 25.04.2011 einen Gutschein für ein CEWE FOTOBUCH Compact Panorama im Wert von 19,95€ von CEWE zu bekommen (Garantiert, siehe Teilnahmebedingungen) und mit etwas Glück ein Apple iPad gewinnen.


Die Chance sollte man sich nicht entgehen lassen:

Die ersten 1000 Teilnehmer an dieser Aktion (egal ob über Webseite/Blog oder Facebook) erhalten garantiert einen Gutschein über 19,95€ für ein Fotobuch, Blogger haben zusätzlich die Chance ein Apple iPad zu gewinnen!

Alle weiteren Hinweise, wie man an dieser Aktion teilnehmen kannst, findet man HIER.

Donnerstag, 24. März 2011

[PRODUKTTEST] Servietten Amor, Jaquardoptik, 50x50cm via Amazon Vine


Sirkeci M00100500507100 Servietten Amor 50 x 50 cm 6-er Set, weiß


Die Bezeichnung "Amor" ist irreführend, da man sich unter diesen Servietten zunächst welche mit romantischen Motiven vorstellt, statt schlichte weiße mit einem einfachen Rautenmuster.
Die Servietten sind bei 60°C waschbar, das hat mich anfangs etwas irritiert, da Bett- und Tischwäsche in weiß normalerweise bei 95°C waschbar ist, aber die Flecken ließen sich auch bei den erlaubten 60°C ohne Rückstände herauswaschen.
Von Preis-Leistungsverhältnis überzeugen diese Servietten, auch wenn sie für einen ganz edel eingedeckten Tisch zu schlicht im Muster sind und nicht 100% von der Verarbeitung überzeugen (unsaubere Nähte). Aber für einen schönen Sonntagstisch im familiären Rahmen bekommt man hier eine gute Qualität zum kleinen Preis!
Zum kreativen Serviettenfalten sind die Servietten allerdings nicht schwer/steif genug.

Mittwoch, 23. März 2011

[AKTION] Gutscheine für das Volk


Auf der Seite von meingutscheincode.de gibt es momentan eine ganz tolle Bloggeraktion, bei der man einen 50€-Gutschein von Zalando, Otto, Buecher.de, Spreadshirt oder Fotokasten gewinnen kann.

Was musst du machen, um einen Gutschein zu bekommen? (Quelle: meingutscheincode.de)

1. Suche Dir einen Gutschein aus. Du kannst zwischen einem 50 Euro Gutschein für Zalando, Otto, Buecher.de, Spreadshirt und Fotokasten auswählen. Wähle dabei Deine 1. bis 5. Wahl aus. Wenn schon alle Gutscheine Deiner ersten Wahl vergeben wurden, bekommst Du automatisch den 50 Euro Gutschein Deiner zweiten Wahl.
2. Schreibe auf Deinem privaten Blog eine kleine Geschichte darüber was Du mit Deinem 50 Euro Zalando-, Otto-, Buecher.de-, Spreadshirt- bzw. Fotokasten Gutschein von Mein Gutscheincode machen wirst. (Einzeiler werden nicht akzeptiert ;-)) Deiner Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt.
3. Fülle das unten stehende Formular aus.
4. Das war's! Wenn Dein Blog den Teilnahmevorraussetzungen entspricht, schicken wir Dir Deinen Gutschein per E-Mail innerhalb von nur 24 Stunden zu.

Am liebsten hätte ich natürlich den Gutschein von buecher.de, da ich eine endloslange Bücherwunschliste habe - von DVDs, Gesellschaftsspielen, Lesezeichen und anderem Schnickschnack gar nicht zu reden - und mir damit ein paar meiner vielen Wünsche erfüllen könnte.
Meine zweite Wahl würde auf Otto fallen, um dort Kleidung oder Spielzeug für meine Tochter zu kaufen oder Sommersachen für mich selbst, da ja endlich die wärmere Jahreszeit vor der Tür steht und die ersten Sonnenstrahlen in der Nase kitzeln.
Meine dritte Wahl wäre Zalando, denn Schuhe braucht man immer. Gerade meine Tochter und ich sind richtige Schuhmörder, weil wir entweder die Sohlen schnell ablaufen oder meine Tochter schubbert die Spitzen beim Bobbycarfahren kaputt.
Ein Gutschein für Fotokasten ist natürlich ebenfalls eine feine Sache, um ein Fotoalbum über meine Tochter oder einen Urlaub zu erstellen (oder beides - weil ich mich mal wieder nicht entscheiden kann), denn ich fotografiere sehr gerne und viel, nur was ich mir im Falle des Falles bei Spreadshirt bestellen würde, wüsste ich noch nicht, deshalb ist das meine fünfte und letzte Wahl.

Wer noch mitmachen will, sollte sich beeilen, denn wer zuerst kommt, mahlt zuerst! Viel Glück!

Dienstag, 22. März 2011

[AKTION] mySwissChocolate.ch Blog-Aktion für Japan


Zu Gunsten der Opfer der Japan-Katastrophe startet mySwissChocolate.ch eine ganz besondere Osterblogaktion.


Die Aktion läuft folgendermaßen ab: (Quelle: mySwissChocolate.ch)

1. Wir verschenken mySwissChocolate Gutscheine (1 gratis Tafel inkl. Versand) an 10 Blogger unserer Wahl (dies ist nun bereits geschehen)
2. Jeder der 10 Blogger kann nun wiederum Gutscheine an max 10 weitere Blogs verschenken. “Weiterschenken” kann man, indem man in seinem Blog über die Aktion berichtet und 1-10 weitere Blogs benennt. Bitte informiere die von Dir beschenkten Blogs doch auch direkt wenn möglich, damit der Bloglauf nicht stockt.
3. Ob ein Blog bereits “beschenkt” wurde, erfährt man hier in unserem Blog. Wir aktualisieren die Liste mehrmals täglich. Ein Blog kann nur 1 Gutschein erhalten (aber wie gesagt max. 10 Gutscheine virtuell weiter verschenken an weitere Blogs).
4. Setzt bitte UNBEDINGT einen Backlink als Kommentar in unserem Blog zu Eurem Bericht - sonst erfahren wir ja nicht, an wen wir nachher all die Gutscheine versenden sollen.

Unsere Spende:

* Es gibt eigentlich keine Limitierung. Jede Art von Blog kann mitmachen, respektive beschenkt werden.
* Die internationale Aktion startet JETZT und wird bis zum 31. März 2011 bis 12:00 Uhr mittags laufen.
* Für jeden beschenkten Blog, spenden wir 2.00 CHF – mindestens aber 1′000 CHF. Bei 1‘000 Blogs sind dies also bspw. schon 2‘000 CHF – die maximale Spenden-Grenze wäre 10‘000 CHF. Zusätzlich erhält nachher jeder Beschenkte Blog per Mail den Gutschein für 1 gratis Tafel inklusive Versandkosten selbstverständlich auch tatsächlich zugesendet. Die Geld-Spende geht an die nationale Glückskette, die derzeit für Japan Spenden sammelt.

Eingeladen wurde ich von http://sanichastesterlounge.blogspot.com/

Und diese Blogs möchte ich weiterbeschenken:

http://ranathecat.blogspot.com/
http://leselustleseliebe.wordpress.com/
http://steffisbloggg.blogspot.com/

Montag, 21. März 2011

[PRODUKTTEST] LIMUH Erfrischungsgetränke via Brandnooz


Via Brandnooz durften wir die Erfrischungsgetränke von LIMUH testen.

Der neuen Erfrischungsspass LIMUH enthält ein Sauermilchmolkenkonzentrat, welches reich an rechtsdrehender L (+) Milchsäure ist. Diese wirkt antibakteriell wodurch u.a. Erkältungskrankheiten vorgebeugt werden können. Das schmeckt nicht nur neuartig-lecker sondern schützt das Immunsystem von jedem in der Familie.

LIMUH ist in folgenden Sorten erhältlich:

* LIMUH Erdbeer–Himbeer
* LIMUH Lemon–Ingwer
* LIMUH "Shaun das Schaf" Heidelbeer-Banane
* LIMUH "Die Maus" Pfirsich-Mango

Wir haben alle Sorten probiert und kommen in unserer Familie einstimmig zu folgendem Fazit:

Ob LIMUH tatsächlich das Immunsystem stärkt, kann man sicherlich erst bestätigen oder dementieren, wenn man LIMUH über mehrere Tagen oder Wochen regelmäßig trinkt, deshalb möchte ich dazu keine Aussage abgeben.

Vom Preis-Leistungsverhältnis sind uns die Getränke mit 1,25€ (bei DM, pfandfrei) für 350ml zu teuer.
Die Größe ist ideal für unterwegs und besonders die Flaschenetiketten vom Maus- und vom Shaun-Getränk sind sehr ansprechend und richtige Blickfänger im Getränkeregal.
Zu kalt sollte man die Getränke nicht genießen. Wir fanden, das geht auf Kosten der Aromen, die Getränke schmeckten eisgekühlt ein bisschen fad.

Vom Geschmack her haben die einzelnen Sorten bei uns folgendermaßen abgeschnitten:
1. LIMUH "Shaun das Schaf" Heidelbeer-Banane
- fruchtig und leicht säuerlich im Nachgeschmack, sehr guter Durstlöscher
2. LIMUH Erdbeer–Himbeer
- fruchtig, aber etwas zu süß im Nachgeschmack
3. LIMUH "Die Maus" Pfirsich-Mango
- fruchtig, aber der Geschmack könnte etwas intensiver sein
4. LIMUH Lemon–Ingwer
- der Ingwergeschmack überdeckt Lemon total, die Ingwernote war nicht nach unserem Geschmack

Samstag, 12. März 2011

[PRODUKTTEST] KNORR Salatkrönung Cremig via bopki


Von bopki habe ich heute ein großes Paket mit der neuen KNORR Salatkrönung Cremig erhalten.

Die KNORR Salatkrönung Cremig wird ganz einfach und schnell mit einem 150g Becher Joghurt und 2 EL Wasser zubereitet.

KNORR Salatkrönung Cremig gibt es in 5 Varianten:
* French - feine Kräuter sowie ein leichter Paprikageschmack
* Joghurt-Kräuter - fein abgestimmte Kräuter wie Schnittlauch, Petersilie und Dill
* Thousand Island - knackige Paprikastücke, Kräuter, leicht süßlicher Tomatengeschmack
* American - harmonische Rezeptur aus Kräutern und feiner Tomatennote
* Joghurt-Honig mit Zitrone - zarte Honignote und frischer Zitronengeschmack

Inhalt ergibt 180 ml Salatdressing – das reicht für ca. 3 Portionen.
Ohne geschmacksverstärkende Zusatz-, Konservierungs- und Farbstoffe.
Im Handel erhältlich seit März 2011.
Unverbindliche Preisempfehlung 5-er Pack: 1,19 €

Joghurt-Kräuter und French waren jeweils 15 Tüten im Paket, damit ich davon auch welche an Freunde und Bekannte weitergeben kann. Thousand Island, American und Joghurt-Honig mit Zitrone kann ich leider nur im Kreis der Familie testen, da hiervon nur jeweils 1 Tüte im Paket enthalten war.

Besonders gut gefällt mir, dass im mitgeschickten bopki Projekthandbuch auch drei Rezepte für Salate enthalten waren.

In nächster Zeit werden wir die Dressings testen und in weiteren Berichten werde ich etwas zum Geschmack der einzelnen Dressings schreiben. Der Beschreibung nach sind meine spontanen Favoriten Thousand Island und Joghurt-Honig.

[PRODUKTTEST] Wrigley's Extra Professional Mints via TRND


Via TRND dürfen wir seit einiger Zeit die Wrigley's Extra Professional Mints testen.

Minz-Pastillen zum Lutschen.
Mit Lamellen - reinigen spürbar sanft Zunge und Mund.
Praktische Ergänzung zur täglichen Mundhygiene - ideal für unterwegs.
Regen den Speichelfluss an, der Kariessäuren neutralisiert.
Ohne Zucker.

In vier Geschmacksvarianten:
• seit 2006 – Classic Mint
• seit 2007 – Waldfrucht
• seit 2008 – Freshmint
• seit 2009 – Ananas Guave

Unverbindliche Preisempfehlung:
Packung mit 20 Mints für 0,85 €
Dose mit 70 Mints für 1,99 €

Zum Testen haben wir die Sorten Classic Mint und Waldfrucht erhalten.
Übereinstimmend kamen sowohl wir, als auch die Personen, an die wir die Extra Professional Mints zum Testen verteilt haben, zu dem Ergebnis, dass die Reinigung mit den Lamellen wirklich ein spürbar frisches und sauberes Gefühl im Mundraum und auf der Zunge hinterlässt.
Nur bei den Geschmäckern gingen die Meinungen auseinander: mein Mann beispielsweise bevorzugt die etwas schärferen Classic Mint, wohingegen mir die fruchtigen Waldfrucht Bonbons viel mehr zusagen, die auch sehr frisch schmecken, obwohl sie gar nicht scharf sind.


Die unverbindliche Preisempfehlung von einer Packung mit 20 Mints für 0,85 € oder einer Dose mit 70 Mints für 1,99 € finde ich vom Preis-Leistungsverhältnis sehr gut und werde die Wrigley's Extra Professional Mints auf jeden Fall nachkaufen.

Mittwoch, 9. März 2011

[PRODUKTTEST] "iMark" Lesezeichen

Ich möchte ein raffiniertes Exemplar meiner Lesezeichensammlung näher vorstellen: das iMark!
Das iMark ist in einer breit gefächerten Motivauswahl erhältlich: u.a. Hund, Tintenfisch, Farn oder Elefant. Als Katzenfan habe ich mir natürlich eine Katze zugelegt:


Der Schwanz der Katze ragt oben aus dem Buch raus und auf der Rückseite des iMark sieht man das komplette Motiv nochmals in klein abgebildet. Das iMark ist deshalb doppellagig ausgeführt, weil es über zwei Magnete im Buch fixiert wird.


Der Schwanz der Katze (bzw. beim Elefant der Rüssel oder beim Tintenfisch einer der Tentakel) ragt deshalb oben am Buch heraus, weil damit immer die zuletzt gelesene Seite markiert wird.
Das Prinzip ist so einfach wie genial: das Lesezeichen wird im Buch befestigt und muss dank mitwanderndem Marker nie entnommen oder neu gesetzt werden. Sogar wenn das Buch einmal aus Versehen zuklappt, bleibt die zuletzt gelesene Seite markiert.

Hier die Produktbeschreibung des Herstellers:
Taschenbücher
Befestige das iMark mit dem Magnetclip an der hinteren Umschlagseite und hole den kleinen gebogenen Zeiger auf die Seite, die du gerade liest.
Gebundene Bücher
Befestige das iMark mit dem Magnetclip an den letzten 5-10 Seiten des Buches und hole den kleinen, gebogenen Zeiger auf die Seite, die du gerade liest.
Dicke Bücher
Wenn du ein besonders dickes Buch liest, dann plaziere iMark erst einmal in der Mitte des Buches.
Zusätzlich erklärt ein witziges Hologramm auf der Verpackung sehr anschaulich die Verwendung.


Für zu Hause finde ich das iMark unübertroffen, nur unterwegs als Begleitung in der Handtasche können der Zeiger und das relativ dick auftragende Magnetenpaar am und im Buch evtl. stören.
Allerdings ist das iMark nicht aus Pappe, sondern aus recht stabilem und flexiblem Kunststoff hergestellt, so dass dem iMark wohl auch beim Transport so leicht nichts passieren wird.


iMarks sind u.a. bei buecher.de erhältlich.

[REZEPTE] Herbsteintopf mit Schweinefilet und Senf


Herbsteintopf mit Schweinefilet und Senf ist ein Rezept aus "Suppenglück" von Sonja Riker.

Zutaten für 4 Personen:
200g gelbe Rüben, alternativ Steckrüben
1/2 Spitzkohl oder Wirsing
200g Karotten
1 Stange Lauch
300g Kartoffeln, fest kochend
2 kleine Zwiebeln
1 EL Öl zum Andünsten
1 1/2 l Gemüsebrühe
3 Lorbeerblätter
5 Pimentkörner
4 EL Dijon-Senf
400-500g Schweinefilet
1/2 Bund Petersilie
1/2 Bund Liebstöckel

Gemüse putzen und mundgerecht zerkleinern. Petersilie und Liebstöckel fein hacken und vermengen.
Zwiebel in kleine Würfel schneiden und in Öl andünsten. Das geschnittene Gemüse untermischen. Mit Gemüsebrühe ablöschen und die Lorbeerblätter hinzufügen. Die Pimentkörner im Mörser zerstoßen und zur Suppe geben. Köcheln lassen, bis das Gemüse bissfest ist. Drei Schöpfer Brühe der Suppe entnehmen und mit dem Senf mit dem Pürierstab aufmixen. Den Senfsud unter die Suppe ziehen, mit Salz und Pfeffer abschmecken, das Schweinefilet einlegen und etwa 15 Minuten in der Brühe ziehen lassen (Tipp: ohne die Fleischeinlage ist der Herbsteintopf eine sehr leckere Gemüsesuppe für Vegetarier).
Filet in mundgerechte Stücke zerteilen und auf die Suppenschalen verteilen. Die Schalen mit dem Eintopf auffüllen und mit der Kräuter-Mischung garniert servieren.

Sonja Riker
Suppenglück: Ein Suppenkochbuch von Sonja Riker
Verlag: Kunstmann
176 Seiten, Hardcover
ISBN-10: 3888976871
ISBN-13: 978-3888976872

Dienstag, 8. März 2011

[SHOPTEST] saymo - Ihr Lebensmittel Online Shop #2


Nach Erhalt meiner bestellten Artikel noch ein kurzer Bericht, wie saymo bezüglich Versanddauer und Qualität der Lieferung und der Produkte abgeschnitten hat:

* Bestell- und Zahlungseingang am 03. März
* Versandbestätigung am 07. März
* Erhalt der Ware am 08. März

Über sämtliche Fortschritte der Bestellung wird man per Email informiert.

Die bestellten Produkte (Gewürz-Großpackungen, Kaffeebohnen), waren gut verpackt in einem stabilen Karton, der zusätzlich mit Folie ausgefüllt war. Karton und Folien-Füllmaterial waren wiederverwendetes Material, aber solange die Materialien intakt sind, finde ich das hinsichtlich unserer Umwelt sehr beführwortenswert.

Dem Paket lag ein Zettel mit allgemeinen Kundeninformationen bei, allerdings keine Bestellübersicht oder Rechnung, unter "Mein Konto - Auftragshistorie" können aktuelle und abgeschlossene Bestellungen aber jederzeit eingesehen werden.

Die Verpackungen waren sämtlich unbeschädigt und die Mindesthaltbarkeitsdaten liegen weit in der Zukunft. Hier wird also wirklich auf qualitativ einwandfreie Ware geachtet.

Der Zeitraum zwischen Bestellung und Erhalt der Ware liegt mit 5 Tagen im Mittelfeld zu anderen getesteten Shops. Kein Vergleich zu beispielsweise Amazon, aber schneller als manch anderer Versand von Lebensmitteln, Süßigkeiten oder Kaffee-Produkten.

Montag, 7. März 2011

[REZENSION] Suppenglück: Ein Suppenkochbuch von Sonja Riker

Titel: Suppenglück
Autor: Sonja Riker
Fotograf: Patrick Wittmann, Titelfoto: Volker Hinz
Übersetzer: -/-
Verlag: Kunstmann
Reihe: -/-
Ausführung: Hardcover, 176 Seiten



Autor:
Sonja Riker ist in Starnberg am See geboren, hat sich von ihren Geschwistern im Münchner Umland verhauen lassen und ursprünglich Physiotherapeutin gelernt. Ihre Tochter Sarah kam 1991 zur Welt, danach hat sie eine Ausbildung zur Hörfunkjournalistin absolviert und viele Jahre beim Bayerischen Rundfunk gearbeitet. 2006 hat sich Sonja Riker entschlossen mit ihrer Familie eine eigene Suppe zu kochen und hat auf dem Elisabethmarkt den SuSa - Suppeladen eröffnet. Drei Jahre später ist dann "die kleine Schwester" - der SuSa Süße Sachen Laden dazu gekommen. Und weil immer mehr Menschen nach Suppenrezepten gefragt haben, ist 2010 das Suppenkochbuch "Suppenglück" (Kunstmannverlag) erschienen. Und "Mehr Suppenglück" im September 2012. Manchmal arbeitet diese Frau auch nicht. Dann trifft sie sich mit Mozart, Schubert oder Peter Cincotti. Oder mit den Bäumen im Park und taucht am liebsten im Wasser unter.


SUPPENGLÜCK

Suppenglück, das sind über 60 Suppenrezepte unterteilt in acht Rubriken:
* Energiespender
* Bauchwärmer
* Alleskönner
* Sattmacher
* Seelentröster
* Alltagserfrischer
* Schlankmacher
* Glücksbringer
Die Geschmacks- und Variationsvielfalt ist beeindruckend, neben Suppen mit Fleisch- oder Fischeinlagen finden sich viele vegetarische Rezepte, statt Gemüse nur in die Suppe zu packen, peppt die Autorin viele der Suppen zudem mit frischen "Toppings" aus Nüssen, Kräutern oder Sprossen auf.
Kalte Suppen, heiße Suppen, Eintöpfe, Cremesuppen, klare Suppen, exotische Suppen und gute Hausmannsküche: nicht jedes Rezept oder jede verwendete Zutat wird den Geschmack des Lesers und Suppenkochs treffen, aber bei dieser umfangreichen Rezeptauswahl sollte für jeden Suppenkasper die Lieblingssuppe(n) dabei sein.


Jedes Rezept wird auf einer Doppelseite vorgestellt.
Auf der linken Seite befindet sich das Rezept, übersichtlich gegliedert in Name, Zutaten mit Angabe der Personenzahl und der Zubereitung (die Zubereitung fällt übersichtlich, beinahe knapp aus, das liegt aber daran, dass die Suppenbasis mit Rezept im Kapitel "Die Basis zum Suppenglück" zu finden ist). Unter einigen Rezepten findet man Tipps oder Erläuterungen der Autorin zu dem jeweiligen Rezept, beispielsweise eine kleine Warenkunde für exotische Zutaten oder Anregungen wie man eine Suppe variieren kann, wenn es mal schneller gehen muss.
Die rechte Seite ziert eine flächendeckende Fotographie. Wobei die Bilder nicht immer das Endprodukt zeigen, sondern auch mal einzelne Zutaten oder die Suppeneinlage. Ich persönlich habe mich daran nicht gestört, generell bevorzuge ich zwar Kochbücher bei denen alle Rezepte mit Fotos des Endprodukts (und ggfs. der einzelnen Fertigungsschritte) bebildert sind, aber bei Suppen finde ich das nicht zwingend notwendig.
Den acht Rezeptrubriken schließt sich das Kapitel "Die Basis zum Suppenglück" an, das ganz besonders dazu beiträgt, dass "Suppenglück" gerade für (Suppen-)Kochanfänger eine lohnenswerte Anschaffung ist!
Neben ihren Erfahrungen mit fertigen und selbstgekochten Brühen, gibt die Autorin dem Leser gleich vier Basisrezepte mit auf den Weg: Gemüse-, Hühner-, Rinderbrühe und Fischfond. Darüberhinaus geht sie näher auf das Würzen von Suppen ein - Ohne Salz ist die Suppe nichts, aber Salz allein macht [...] auch noch lange kein Suppenglück - stellt auf zwei Seiten einige Gewürze näher vor und hat sogar einige Rezepte für selbstgemachte Gewürzmischungen parat. Einige generelle Ratschläge hinsichtlich der wichtigsten Küchenutensilien einer Suppenküche oder Tipps zum energiesparenden Kochen, runden dieses informative Kapitel ab. Gerade die Rezepte der Brühen/Fonds und Gewürzmischungen finde ich überaus hilfreich hinsichtlich Zeitersparnis, da man beides auf Vorrat herstellen kann. Auch die fertigen Suppen sind teilweise zum Einfrieren geeignet (ohne Toppings und Einlagen) und können damit in einer größeren Menge auf Vorrat gekocht werden.
Ein klitzekleines Manko stellt das Rezeptverzeichnis nach den Eingangs erwähnten acht Rubriken dar. Hier hätte ich mir ein zweites (oder sogar drittes) Verzeichnis nach alphabetischer Reihenfolge oder den verwendeten Hauptzutaten gewünscht.
Insgesamt ein schön gestaltetes Buch mit vielfältigen Rezeptvorschlägen mit Gelinggarantie mit dem man die selbst eingebrockten Suppen geschmackvoll auslöffeln kann ;)

Donnerstag, 3. März 2011

[SHOPTEST] saymo - Ihr Lebensmittel Online Shop


Heute habe ich den neuen Lebensmittel Online Shop saymo getestet.

Neben einem sehr netten und hilfreichen Service, der Fragen zum Shop und zum Angebot schnell und kompetent beantwortet, bietet saymo folgende Vorteile:

+ Riesige Auswahl
+ Versandflat 5€ & schnelle Lieferung
+ Rechnungskauf mit paymorrow
+ Kostenloser Rückrufservice

Für den ersten Bestellvorgang muss man sich bei saymo registrieren, dafür sind dann für Folgebestellungen alle relevanten Daten gespeichert und man kann sich sogar Artikel auf einer Merkliste oder einem Wunschzettel abspeichern.

Der Shop ist in folgende Rubriken unterteilt:

Kategoriewelt
Themenwelten

Einige Produkte konnte ich nicht auf Anhieb in den richtigen Kategorien finden, da man durch die große Auswahl Stunden mit Stöbern bei saymo verbringen kann. Um schneller bestimmte Produkte zu finden, gibt es aber in der rechten oberen Ecke ein Suchfeld. Insgesamt ist die Website sehr bedienerfreundlichkeit gestaltet, und das Shop-Logo mit der frechen Kirsche hat einen hohen Wiedererkennungswert.


Nicht alle Produkte sind günstiger als im normalen Handel, aber dafür bekommt man die Sachen nach Hause geliefert und wer Preise vergleicht und größere Mengen braucht, kann im Vergleich zum Laden um die Ecke sogar richtig Geld mit saymo sparen:
Bei meinem ersten Einkauf habe ich zum hauptsächlich Gewürz-Großpackungen ausgewählt, da diese in unserem Supermarkt nicht in so großen Verpackungseinheiten angeboten werden und sie in der Großpackung auf 100g heruntergerechnet nur ein Bruchteil dessen kosten, was wir sonst dafür bezahlen. Mit den richtigen Artikeln spart man also nicht nur eine Menge Geld, sondern hat ruckzuck auch die Versandkostenflat von 5€ wieder raus.

Die Artikel im Shop sind sehr genau beschrieben: im Steckbrief findet man alle Angaben, die man zum Produkt wissen muss, wie Hersteller, Marke, Verpackungseinheit, Inhalt, Inhaltsstoffe, Nährwertangaben u.v.m.
Außerdem kann man nach erfolgtem Einkauf und Test des Produkts eine Kundenbewertung abgeben und, falls man den Artikel auf einer anderen deutschen Internetseite günstiger findet, die Best-Price-Garantie in Anspruch nehmen.

Zahlen kann man bei saymo via PayPal, mit Sofortüberweisung, Vorabüberweisung/Vorkasse oder Rechnungskauf mit paymorrow.

Unter "Mein Konto - Auftragshistorie" können aktuelle und abgeschlossene Bestellungen jederzeit eingesehen werden. Dort sind alle relevanten Daten gespeichert: Order-ID, Auftragsdatum, Zahlungseingang, Empfänger und bestellte Artikel.

Nach Erhalt meiner bestellten Artikel werde ich einen zweiten Bericht verfassen, wie saymo bezüglich Versanddauer und Qualität der Lieferung und der Produkte abgeschnitten hat.

saymo bietet folgende interessante Features an:

Habt Ihr auch Lust den Lebensmittel Online Shop von saymo zu testen? Ihr wisst ja, dass es recht neu ist, Lebensmittel Online zu bestellen. Hierzu möchte saymo Euch die Gelegenheit für einen Testkauf geben. Das Vorgehen ist einfach: Ihr wendet Euch an service@saymo.de mit der Info, dass Ihr gerne Testblogger sein möchtet. Wichtig ist hier, Euren Blog mitzuteilen. Nach Prüfung seitens saymo bekommt Ihr ein Budget vorgegeben für das ihr virutell bei saymo einkaufen könnt oder direkt ein Testpaket. Die Produkte bekommt Ihr dann schnell mit DHL zugesandt. Alles für Euch natürlich kostenfrei. Schreibt einfach eine eMail an service@saymo.de und alle weiteren Infos werden Euch dann mitgeteilt.

Wer saymo testen will, ohne anschließend darüber zu bloggen, hat die Gelegenheit den Lebensmittel Online Shop mit einem 5%-Rabatt-Gutschein zu testen, der Code hierfür lautet: saymo-blogger

Mittwoch, 2. März 2011

[AKTION] Personello: Projekt "Personello Pictures"


Personello veranstaltet seit Februar das Projekt "Personello Pictures".

Mitmachen ist ganz einfach:
1. Macht ein Bild passend zum Thema oder sucht eins aus eurer Fotosammlung aus.
2. Schreibt auf eurem Blog einen Post mit dem Bild und einem Hinweis auf die Aktion "Personello Pictures".
3. Hinterlasst HIER einen Kommentar mit einem Link zu eurem Blogpost.

Im März heißt das Thema "Frühling" und das Gewinner-Bild wird mit einem tollen Preis prämiert: einer Fotoleinwand!

Das Monatsthema endet am 31.03.2011!

Das Foto stammt aus meinem, leider bislang einzigen, Urlaub in Irland. Wenn die grüne Insel den Frühling nicht verkörpert, wer oder was dann?