Dienstag, 28. Juni 2011

[PRODUKTTEST] Jelly Belly jelly beans

Jelly Belly jelly beans sind die kleinen amerikanischen Geleeböhnchen, die sich Joanne K. Rowling zum Vorbild ihrer "Bertie Botts Bohnen jeder Geschmacksrichtung" genommen hat. Jelly beans gibt es zwar nicht in jeder Geschmacksrichtung, aber auf immerhin 50 verschiedene Sorten bringt es die kleine bunte Bohne doch. Ehrlich gesagt, habe ich aber weder Popel noch Ohrenschmalz vermisst...


... denn außer sogenannten Sortenmischungen sind auch Spezialmischungen wie "Saure Mischung", "Smoothie Blend" oder "Eiscreme Mischung" erhältlich.
Man kann die Sorten natürlich einzeln naschen, oder sich wagemutig eine Handvoll davon in den Mund werfen. Richtig pfiffig sind allerdings die Jelly Belly Rezepte, bei denen man sich aus 3 bis 4 Böhnchen richtige Leckereien zusammenstellen kann. So ergeben zwei Blaubeer-Beans plus ein Butter-Popcorn-Bean einen köstlichen Blaubeermuffin, den man tatsächlich am Geschmack erkennt!
Sorten wie Kokosnuss oder geröstete Marshmallow hätte ich tütenweise so wegnaschen können, meine Tochter war hauptsächlich auf quietschrosa und knallrote Beans scharf und mein Mann hat sich seine Mischungen per Blindzug aus der Tüte selbst zusammengemischt.
Einige Sorten fand ich persönlich nicht so lecker (z.B. Mango und Birne, obwohl ich beides in natura sehr gerne esse), aber im Großen und Ganzen sind die Jelly Belly jelly beans eine lustige Nascherei, bei der jeder eine oder mehrere Lieblingssorten findet, und ganz sicher ein großer Gag auf jeder Feier, da man sich diverse Spiele dazu ausdenken kann, wie einzelne Geschmacksrichtungen oder Rezepte erraten, oder eigene Rezepte kreieren uvm.


Der Inhalt eines Folienbeutels hatte auf Grund des Transports oder der derzeitigen Hitze etwas gelitten, die Bohnen sahen nicht mehr sehr schön aus, da sie teilweise miteinander verklebt waren, aber ihr Geschmack hat darunter nicht gelitten.
Generell finde ich die Pappverpackungen der Bohnen besser, weil sich diese einfach wiederverschließen lassen und die Bohnen nicht zusammengedrückt werden.


Jelly beans bestehen natürlich auch aus Zucker und jeder Menge E's (irgendwo müssen Geschmack und Farbe ja herkommen!), dafür sind sie aber gelantine- und glutenfrei, enthalten kein Fett und nur 4 Kalorien pro Stück und soweit möglich werden echte Früchte, Kokosnuss, Beeren und Fruchtsäfte zu ihrer Herstellung verwendet.

Allzu oft werden wir jelly beans nicht kaufen, zum einen weil hier im Haushalt keiner die Finger davon lassen kann, sobald er sie einmal in der Packung hatte und der Vorrat deshalb ruckzuck weggefuttert wäre - VORSICHT: SUCHTGEFAHR!!! zum anderen bleibt uns nur die Option online zu bestellen, da wir keinen Shop in der Nähe haben, es sei denn ein Supermarkt hat sie gerade als Aktionsangebot, aber dort ist in der Regel dann nur die normale Sortenmischung erhältlich. Aber ab und zu werden wir uns die lustigen Böhnchen nachkaufen, schließlich haben wir noch nicht alle 50 Sorten durchprobiert...

Zum Online-Shop und weiteren interessanten Dinge rund um die Böhnchen geht es HIER und HIER.

Montag, 27. Juni 2011

[AKTION] Personello: Projekt "Personello Pictures"


Personello veranstaltet seit Februar das Projekt "Personello Pictures".

Mitmachen ist ganz einfach:
1. Macht ein Bild passend zum Thema oder sucht eins aus eurer Fotosammlung aus.
2. Schreibt auf eurem Blog einen Post mit dem Bild und einem Hinweis auf die Aktion "Personello Pictures".
3. Hinterlasst HIER einen Kommentar mit einem Link zu eurem Blogpost.

Im Juni heißt das Thema "Summerfeelings" und das Gewinner-Bild wird mit zwei tollen Preisen prämiert: einem Foto-Bierkrug und einer Grillschürze!

Das Monatsthema endet am 30.06.2011!

Das Foto ist eine Erinnerung an einen meiner schönsten Sommerurlaube! Aufgenommen wurde es in Schweden am Meer, gar nicht weit weg vom Ferienhaus der Eltern meiner damaligen besten Freundin, in dem ich eine wundervolle Urlaubswoche verbringen durfte.

Freitag, 10. Juni 2011

[PRODUKTTEST] Omas Milchreis von Ravensberger via Brandnooz


Via Brandnooz durften wir Omas Milchreis von Ravensberger testen.

Im Testpaket waren je 4 Becher Omas Milchreis "mit Gartenäpfeln" und "mit Schwarzkirschen" enthalten, die dank dem Einsatz von Kühlakkus sehr gut gekühlt in einer Kühltasche mit Ravensberger Logo bei uns eingetroffen sind.
Neben den Milchreis-Bechern waren außerdem noch eine Begleitbroschüre zum Test und 20 Gutscheincoupons, mit denen man "Omas Milchreis" zum einmaligen Probierpreis bekommen kann, enthalten.


Omas Milchreis, der laut Beschreibung "schmeckt, wie von Oma selbstgekocht", ist seit Januar 2011 erhältlich zu einem Preis von 0,59€ pro 200g Becher.

Nach meinem Empfinden verspricht die Produktbeschreibung nicht zu viel, wie man auf dem nachfolgenden Foto hoffentlich erkennen kann, sieht das Produkt schon sehr ansprechend aus:


Der Milchreis ist körnig und sehr cremig, und die Früchte noch als solche zu erkennen und zu erschmecken. Die Apfelstückchen sind leicht knackig und die Kirschen ebenfalls. Obwohl ich normalerweise keine Joghurts oder Dessertzubereitungen mit Kirschen esse und sehr skeptisch an den Geschmackstest herangegangen bin, hat mich die Sorte "mit Schwarzkirschen" wirklich überzeugt! Im Gegensatz zu vielen anderen fertigen Dessertprodukten schmecken die Kirschen hier nicht nach Chemie oder nach irgendetwas Undefinierbarem, sondern wirklich nach Kirsche! Und nicht nur der Geschmack, auch das "Mundgefühl" vermittelt Apfel und Kirsche, weil die Fruchtzubereitung nicht zu einem Brei verkocht ist, der nur über die Farbe erkenntlich macht, um welche Frucht es sich handeln soll. Weder der Milchreis noch die Früchte sind zu süß, und da beides in separaten Kammern untergebracht ist, kann man selbst entscheiden, wieviel Frucht man unter den Milchreis mischt. Die Sorte mit Schwarzkirschen hat einen dominanteren Fruchtgeschmack allein schon durch die leichte Säure der Kirschen, der Gartenapfel schmeckt leicht süßlich und sehr mild und "verliert" sich deshalb etwas im Geschmack des Milchreis. Wer also gerne stärker die Frucht herausschmeckt, sollte zu "Omas Milchreis mit Schwarzkirschen" greifen.

Auch einer näheren Betrachtung der Inhaltsstoffe  hält die bereits erschmeckte Qualität stand:

150g Milchreis und 50g Fruchtzubereitung, ohne künstliche Aromen, Farb- und Konservierungsstoffe, frei von Gluten, Sojaprotein, Nüssen und Ei, enthalten sind Laktose und Milcheiweiß.

Inhaltstoffe:

Zutaten Milchreis:
Vollmilch
Rundkornreis
Wasser
Zucker
Speisesalz

Zutaten Fruchtzubereitung:
16% Äpfel bzw. Kirschen
Wasser
Zucker
Verdickungsmittel Pektin

Nährwertangaben Schwarzkirsche/Gartenäpfel:
Brennwert: 474 kJ / 470 kJ
Kohlenhydrate: 19,7g / 19,2g
Eiweiß: 2,7g / 2,7g
Fett: 2,4g / 2,5g

Fazit:
"Omas Milchreis" hat unsere ganze Familie sowohl vom Geschmack als auch von der Qualität und den enthaltenen Inhaltsstoffen überzeugt. Wir werden beide Sorten nachkaufen, sogar Schwarzkirsche, obwohl ich im Traum nie daran geglaubt hätte, dass ich ein fertiges Dessert mit Kirschen nicht nur genießbar, sondern sogar richtig lecker finde

Donnerstag, 9. Juni 2011

[PRODUKTTEST] Ritter Sport Blog-Schokolade "Cookies & Cream"


Die wohl demokratischste Schokolade der Welt ist ab sofort erhältlich: die Blog-Schokolade "Cookies & Cream" von Ritter Sport!

Von Euch, mit Euch, für Euch! Die Blogschokolade 2011 ist da! Der demokratisch gewählte Sieger ist: Cookies & Cream! Weiße Schokolade mit knusprigen Cookies in feiner Sahnecreme. Sie hat sich gegen 900 weitere Sortenvorschläge durchgesetzt und zieht nun endlich in dem von Euch gekürten Gewinnerdesign in unseren Webshop ein. Und damit sicher auch in Eure Herzen.

Über Sorte, Name und Verpackung waren die Ritter Sport Fans an der Entwicklung der Blog-Schokolade beteiligt.

Dank des Blog-Schokoladen-Gewinnspiels von Ritter Sport kam ich heute pünktlich zum Verkaufsstart als einer von 333 glücklichen Gewinnern in den Genuss aller drei Gewinnerdesigns, die ab sofort im Ritter Sport SchokoLaden und im Ritter Sport Onlineshop erhältlich sind für 0,99€ pro 100g Tafel.


Hier nochmal alle drei Designs im Detail, weil ich sie so toll finde...




...und nun zum Wichtigsten: der Geschmack!
Ich habe mir schon lange eine "Cookies & Cream" Schokolade in Deutschland gewünscht, da ich sehr gerne "Hersheys - Cookies n Creme" esse. Leider sind diese amerikanischen Schokolriegel nur übers Internet erhältlich und neben den üblichen Versandkostenzuschlägen, schlagen allein die Riegel üblicherweise mit über einem Euro pro Stück zu Buche. Deshalb stand für mich außer Frage, für welche Sorte ich bei der Ritter Sport Blog-Schokolade stimmen MUSSTE!
Im Gegensatz zu "Hersheys - Cookies n Creme", die komplett aus "fester" Schokolade bestehen und mit Cookie-Stückchen gefüllt sind, besteht der Kern der Ritter Sport "Cookies & Creme" aus einer feinen Sahnecreme und Cookies. Die Sorte ist sehr süß, aber so kenne ich es auch von der amerikanischen "Verwandschaft" und ich finde das sehr lecker!!! Sie knuspert zwar nicht so sehr wie das Produkt von Hersheys, aber die Cookie-Stückchen sind trotzdem knackig, und nachdem ich mich an den Unterschied gewöhnt habe, finde ich die Sahnecreme-Version sogar besser, weil der Geschmack facettenreicher ist und die Schokolade richtig auf der Zunge zergeht.
Nicht nur ich, auch der Rest von der Familie ist vom Geschmack der Blog-Schokolade sehr angetan und wir hoffen, dass "Cookies & Creme" keine Eintagsjahresfliege bleiben wird!

Mittwoch, 8. Juni 2011

[AKTION] Picknick

Letzte Woche erreichte mich eine überraschende Warensendung, die ich auch unter zu Hilfenahme der geheimnisvollen Begleitpostkarte nicht zuordnen konnte...


... jetzt bin ich natürlich äußerst neugierig, ob mich in der nächsten Zeit eine weitere postalische Überraschung erreicht, wobei ich mich alleine schon über die schöne Decke sehr gefreut habe, die mit Ø170cm jede Menge Platz für ein ausgiebiges Picknick bietet...


Hat noch jemand von euch die gleiche oder ähnliche Überraschungspost erhalten?

Freitag, 3. Juni 2011

[SHOPTEST] HochzeitsPlaza


HochzeitsPlaza hat mich zur Aktion "ERST BLOGGEN DANN SHOPPEN" eingeladen. Vor dieser Aktion war mir diese Seite leider völlig unbekannt, denn neben vielfältiger Unterstützung bei der Hochzeitsplanung und einem Hochzeitsforum findet man hier auch einen ganz tollen Shop.
Wer jetzt denkt, in diesem Shop findet man nur Sachen, die man gebrauchen kann, wenn man gerade eine Hochzeit vor der Tür stehen hat, der täuscht sich gewaltig, denn neben Einladungskarten und Tischdeko findet man hier auch viele Artikel, die man das ganze Jahr über für viele andere Gelegenheiten gebrauchen kann, z.B. ungefüllte Organzasäckchen in verschiedenen Farben, die sich wunderbar zum Einpacken von kleinen Geschenken eignen.



Eine sehr hübsche Idee sind aber auch die individuellen Schleifenbänder, die außer mit Hochzeitsdaten beispielsweise mit einer Einladung zur Gartenparty oder mit lustigen Weihnachtsgrüßen bedruckt werden können.
Ich finde das Sortiment des Hochzeitsplaza-Shops sehr viefältig und einfallsreich und habe schon so einige interessante Dinge für mich erstöbert...

Die Lieferung erfolgt nur innerhalb Deutschlands.

Bücher und virtuelle Produkte wie Logos sind verkastenkostenfrei für andere Produkte beträgt die Versandkostenpauschale 4,95€.

Folgende Zahlungsmethoden werden akzeptiert:
* Vorkasse/Überweisung
* Kreditkarte (Mastercard und Visa)
* PayPal
* Lastschrift
* Giropay
* Sofortüberweisung

Wer demnächst selbst eine Hochzeit plant oder für Freunde ein persönliches Geschenk sucht, kann Dank der Aktion "ERST BLOGGEN DANN SHOPPEN" nun mit einem 5€-Gutschein im Shop stöbern, den mir HochzeitsPlaza für meine Leser zur Verfügung gestellt hat:
Blog11HoPla
Der Gutschein kann beim Einkauf mit einem Mindestbestellwert von 30€ eingesetzt werden.

Falls jemand gerne an der Aktion "ERST BLOGGEN DANN SHOPPEN" teilnehmen möchte, kann er sich unter der Email blog@hochzeitsplaza.de bewerben.

HochzeitsPlaza auf Facebook

Donnerstag, 2. Juni 2011

[PRODUKTTEST] Glasschneidebrett von Personello - mit Gewinnspiel!


Der Fotogeschenke Anbieter Personello war so nett mir einen Gutschein für ein Glasschneidebrett von Personello zur Verfügung zu stellen.

Produktbeschreibung von Personello:
Glasschneidebrett bedruckt mit Ihrem Foto. Größe: 28 x 20cm, 3,5mm stark, strukturierte Oberfläche. Das Glasschneidebrett wird von der Rückseite her mit Ihrem Wunschmotiv bedruckt. Ihr Motiv ist somit vor Kratzern geschützt und wirkt durch das Glas hindurch besonders edel. Die Oberfläche des Glasschneidebretts ist mit einer Struktur versehen. Im Lieferumfang enthalten sind 4 Elastic-Bumper als Rutschstop, die Sie bei Bedarf auf die Rückseite aufkleben können. Mit Ihrem Foto-Glasschneidebrett bringen Sie Farbe und Individualität in Ihre Küche.

Wie ich es bereits von anderen Personello-Produkten kannte, konnte ich beim Erstellen meines personalisierten Glasschneidebretts zwischen vorhandenen Fotos und Layouts wählen oder ein eigenes Foto hochladen.

Für mich stand außer Frage, dass ich ein eigenes Foto verwenden wollte, nur was? In Zukunft auf meinen Haustieren, meiner Tochter oder anderen Familienmitgliedern mit dem Messer herumzuschnippeln fand ich irgendwie befremdlich und so kam mir recht schnell der Gedanke, dass ein lustiges Motiv her muss, welches passenderweise noch einen Bezug zu meinem Blog hat. Und dabei herausgekommen ist das hier:


Brrr... da kann man beinahe Angst vor meinem sonst so harmlosen Drachen bekommen, oder?

Von der Bestellung, über den Versand und den Erhalt der Ware vergingen nur 3 oder 4 Tage.

Das Ergebnis gefällt mir überaus gut. Sowohl das Glasschneidebrett als auch der Druck machen einen sehr hochwertigen Eindruck. Die Farben wirken durch das Glas etwas greller als auf der Fotovorlage, evtl. muss man die Kontraste bei der Vorlage etwas angleichen, aber insgesamt bin ich mit der Druckqualität sehr zufrieden. Die Details der Fotovorlage sind trotz der Struktur im Glas gut zu erkennen und der Druck verkratzt nicht. Bei Bedarf können die im Lieferumfang enthaltenen Elastic-Bumper als Rutschstop auf die Rückseite des Glasschneidebretts angebracht werden.

Akzeptierte Zahlungsweisen bei Personello sind u.a. Lastschrift, Rechnung (+ 1,90€) oder PayPal.

Aber nicht nur ich darf dieses tolle Glasschneidebrett testen und benutzen, einer meiner Blog-Leser hat die Chance einen Gutschein (gültig bis 31. Dezember 2011) zu gewinnen, um sich sein eigenes Glasschneidebrett bedrucken zu lassen.

Schickt mir einfach bis zum 30. Juni 2011 eine Mail (unter Impressum) mit dem Betreff "Glasschneidebrett" und der Angabe, mit welchem Motiv und für wen ihr dieses Glasschneidebrett bedrucken lassen würdet.

Hättet ihr auch Skrupel auf Familienangehörigen herumzuschnippeln oder findet ihr ganz im Gegenteil, dass das Glasschneidebrett eine ausgezeichnete Geschenkidee für eure Schwiegermutter wäre? Ich bin auf eure Ideen gespannt...
Viel Glück!