Dienstag, 10. Januar 2012

[PRODUKTTEST] Dyson DC37 Animal Turbine Staubsauger via Amazon Vine


Dyson DC37 Animal Turbine Staubsauger / Ball / 1300 Watt / HEPA Dauerfilter / Turbinendüse / ohne Beutel


Produktmerkmale und technische Daten
* Triggerhead Turbinendüse
* Lebenslanger HEPA Filter
* Mini Turbinendüse
* Geringeres Betriebsgeräusch dank neuem Motor und Schall absorbierender Materialien
* Schnelle und hygienische Behälterentleerung einfach per Knopfdruck, Leichtes verstellbares Teleskoprohr
* 2-teiliges Zubehör bestehend aus Kombi- und Polsterdüse zum schnellen Entfernen von Staub und Schmutz von Polstern, schmaler Zwischenräume und empfindlicher Oberflächen
* Motorleistung: 1300 Watt, Behältervolumen: 2 Liter
* Kabellänge: 6,5 Meter, max. Reichweite: 10 Meter
* Vormotorfilter: waschbar (einmal pro Monat)
* Nachmotorfilter: Lebenslanger HEPA Nachmotorfilter
* Größe in cm (Breite x Höhe x Tiefe): 28,9 x 35,2 x 46
* Gewicht: 7,5 kg
* Farbe: Sprayed Satin Fuchsia

Im Lieferumfang des Dyson DC37 Animal Turbine sind eine Bedienungsanleitung, eine Kurzanleitung, die Garantie-Information, eine Triggerhead Turbinendüse, eine Parkettdüse, eine Mini Turbinendüse, eine Kombidüse und eine Polsterdüse enthalten. Der Vormotorfilter sollte einmal im Monat ausgewaschen werden, der HEPA-Filter hat eine theoretisch lebenslange Lebensdauer, der Staubsauger funktioniert ohne Beutel und außerdem besitzt er eine Garantie über 5 Jahre. Sein zunächst sehr stolzer Preis macht sich über die Jahre also durch seine lange Garantiedauer und den Wegfall von Staubsaugerbeuteln bezahlt!
Mein Hauptaugenmerk bei diesem Staubsauger lag auf der Animal Turbine, denn in unserem Haushalt leben viele Katzen und die Teppiche scheinen nie wirklich haarfrei zu werden, egal wie oft man saugt und egal wieviel Kraft man dabei aufwendet. Ich bin wirklich begeistert von der Saugkraft und Funktionalität des Staubsaugers, denn er holt sogar aus einem zuvor mit einem anderen Staubsauger frisch gesaugten Teppich noch jede Menge an Katzenhaaren, Fusseln und Flusen heraus. Es war für mich beim ersten Härtetest beinahe schon erschreckend, wie schnell sich der Schmutzbehälter des Dyson füllte. Die Triggerhead Turbinendüse sollte man nach intensiven Saugvorgängen kontrollieren, ob sie nicht von Tierfellknäueln oder langen Haaren verstopft ist, sonst gerät sie ins Stocken und die Saugkraft des Dysons lässt vermeintlich nach. Ich handhabe die Reinigung ebenso, wie ich es bereits bei einer anderen Rezension gelesen habe: Düse öffnen, Walze herausnehmen und um die Düse verwickelte Haare mit einer Schere durchschneiden und entfernen. Ansonsten bleibt an der Düse kaum ein Fussel hängen, bei unserem alten Staubsauger musste ich häufig nach dem Saugen noch die Teppichbürste reinigen. Die Reinigungsdüsen tragen relativ gering auf, so dass ich mit dem Dyson unter wesentlich mehr Schränke komme als mit seinem Vorgänger in unserem Haushalt.
Die Reichweite des Kabels ist ausreichend. Der Abfallbehälter ist sehr leicht zu leeren. Die Klickverschlüsse an Schlauch und Düsen funktionieren optimal und sind sehr leichtgängig. Das Zubehörrondell mit den kleinen Aufsatzdüsen ist am Schlauch des Dysons befestigt und sitzt sehr sicher, wie oft habe ich mich schon bei anderen Staubsaugern darüber geärgert, dass mir beim Saugen die Zubehörteile vom Rohr oder vom Schlauch abgefallen sind, zum Glück ist das jetzt Schnee von gestern.
Gegenüber seinem Vorgänger in unserem Haushalt sind eigentlich nur zwei Kleinigkeiten zu erwähnen, die bei mir bezüglich des Dysons nicht zu enthusiastischen Freudenschreien führen: er nimmt weggestellt mehr Platz weg als unser alter Staubsauger und er ist um einiges lauter, allerdings bin ich jetzt wesentlicher schneller mit dem Saugen fertig als früher, so dass sich dieser Nachteil halbwegs relativiert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr mich auf meinem Blog besucht. Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch