Sonntag, 15. September 2013

[PRODUKTTEST] Emsa 513680 Spice Sticks Kassette mit 4 Gewürzen via Amazon Vine

Emsa 513680 Spice Sticks Kassette mit 4 Gewürzen


Ich finde die Spice Sticks von Emsa sind eine sehr clevere Idee für die Mitnahme von den notwendigsten Gewürzen auf Reisen und Ausflügen:

Das Set beinhaltet 4 Spice Sticks mit farblich unterschiedlichen Deckeln, so dass auf einen schnellen Blick erkannt wird, welcher Stick welches Gewürz beinhaltet. Dabei erkennt man die Farbe von beiden Enden der Sticks: sowohl Streuverschluss als auch Endverschluss sind farbig ausgeführt, so dass es egal ist, wenn eine Farbkapsel in der Polyesterhalterung verschwindet. Wer seine Sticks lieber beschriften möchte, kann dieses jedoch auch einfach und schnell mit den selbstklebenden Etiketten bewerkstelligen, die ebenfalls im Lieferumfang enthalten sind (und das gleich in 4 Sprachen: deutsch, englisch, französisch, italienisch).
Neben den Sticks beinhaltet das Set eine Aufnahme aus Polyester, die eine Halterung integriert hat (ideal für Campingausflüge und Küchen in Ferienwohnungen), bei 40°C waschbar ist und zusammengerollt mit Druckknöpfen verschlossen platzsparend im Gepäck untergebracht werden kann.
Als letztes befindet sich noch der Inhalt für die Sticks mit in dem kleinen, handlichen Päckchen in durchsichtiger Umverpackung, so dass man keinesfalls die Katze im Sack kauft, sondern genau begutachten kann, was man für sein Geld bekommt. Löblicherweise sind die mitgelieferten Gewürze noch gut zwei Jahre haltbar, das MHD variiert zwischen Mai und Juni 2016.
Die Kunststoffsticks sind leicht zu reinigen, die Streuöffnungen etwas großzügiger bemessen (dabei ist die Öffnung für das Basilikum noch größer ausgeführt als für Salz, Pfeffer und Paprika), als man es von handelsüblichen Gewürzspendern gewohnt ist, aber für unterwegs sind die Öffnungen ein Pluspunkt, da sie nicht so leicht verstopfen und besser ausgespült werden können.
Als nettes Zusatzgimmick liegt dem Paket sogar ein Minitrichter aus Plastik bei, damit die Gewürze leichter in die Sticks eingefüllt werden können. Allerdings ist dieser Trichter nicht hochwertig, hätte ich auf der Verpackung keinen Hinweis dazu gelesen, hätte ich ihn wohl aus Versehen mit der Umverpackung zum Müll gegeben.

Für Nesthocker sicher ein witziges, aber überflüssiges Utensil, aber für Outdoorfans, Vielreisende, Wochenendausflügler und Extrempicknicker eine ganz tolle Idee!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr mich auf meinem Blog besucht. Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch