Montag, 20. Januar 2014

[PRODUKTTEST] Skil Heißluftpistole via Amazon Vine

Skil Heißluftpistole

Die Skil Heißluftpistole hat ein dreistufiges Gebläse (70°, 450°, 600°) und vier verschiedene Aufsätze (Glasschutzdüse, Flachdüse, Reduzierdüse, Reflektordüse) befinden sich im Lieferumfang, sowie ein stabiler Kunststoffkoffer, in dem Heißluftpistole, Aufsätze, sowie Bedienungsanleitung praktisch und sicher verstaut werden können. Hier begeistert mich besonders das separate Staufach für die Anleitung im Gehäusedeckel. Bei vielen anderen elektrischen Geräten verschwindet die Gebrauchsanleitung oft auf Nimmerwiedersehen, sobald ein Gerät nicht mehr in der Originalverpackung aufbewahrt wird.
Laut Artikelbeschreibung passen auf die Heißluftpistole von Skil auch Aufsätze der Hersteller Bosch und Steinel, das konnte ich jedoch nicht testen, da ich keine Geräte der beiden genannten Hersteller besitze.
Die Heißluftpistole haben wir bisher als Gebläse zum Anheizen von Grillkohle benutzt und zum Ablösen alter Farbe, beides hat sehr gut funktioniert.
Das Gerät liegt gut und leicht in der Hand. Die Aufsätze werden in den beiden Heißgebläsestufen sehr heiß, man sollte sich also vor Gebrauch der Heißluftpistole einen Ort ausgucken, an dem man sie nach Verwendung ablegen kann.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr mich auf meinem Blog besucht. Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch