Mittwoch, 29. April 2015

[PRODUKTTEST] Leifheit Allround Besen XtraClean Collect Plus 30 mit Teleskopstiel via Amazon Vine

Leifheit Allround Besen XtraClean Collect Plus 30 mit Teleskopstiel

Der Besen liegt leicht und gut in der Hand.
Dank des Telekopstiels lässt er sich individuell an die eigene Körpergröße anpassen, so dass das Fegen leicht von der Hand geht.
Die Borsten sind sehr weich und Schonung zum Bodenbelag, andererseits ist der Besen so nur für glatte Oberflächen geeignet, wir benutzen ihn nur im Haus und für draußen einen anderen mit härteren Borsten.
Der Preis ist für einen Besen recht stolz, die Verpackung überdimensioniert, von der Anwendung sind wir jedoch bislang überzeugt.

Montag, 27. April 2015

[PRODUKTTEST] Saeco HD8862/01 Minuto Kaffeevollautomat via Amazon Vine

Saeco HD8862/01 Minuto Kaffeevollautomat

Die Saeco HD8862 ist für einen Kaffeevollautomaten relativ kompakt gebaut, so dass sie auch in kleineren Küchen Platz findet.
Sie lässt sich nach vorne hin öffnen, um den Satzbehälter zu leeren. Wassertank und Bohnenbehälter gehen nach oben auf und haben keine zweite Abdeckung. Wer den Wassertank zum Befüllen herausheben möchte, sollte die Maschine nicht unter einen Oberschrank stellen, wer ihn mit einer Karaffe befüllt, stört sich an einem Oberschrank nicht. Der Gerätehauptschalter ist auf der Rückseite.

Die Seite mit dem Bohnenbehälter hat eine Öffnung zum Befüllen mit Pulver, die Variante des Kochens mit Pulverkaffee nutzen wir jedoch mit diesem Vollautomaten nicht, von daher kann ich zur Qualität des mit Pulver gebrühten Kaffees nichts sagen.
Das Mahlwerk verfügt über 5 Stufen, während des Brühvorgangs kann die Mahlstufe verstellt werden.
Neben Espresso und Kaffee kann man mit dem Vollautomaten auch Kaffeespezilitäten wie Cappucchino und Café Latte zubereiten. Im Gegensatz zu vielen größeren Vollautomaten hat dieser hier keinen Milchbehälter, sondern eine Düse, die über Schlauch mit einem externen Milchbehälter (Tetrapack, Kanne, Tasse o.ä.) verbunden werden muss. Mir gefällt diese Variante eigentlich recht gut, weil ich so nur Schlauch und Düse reinigen muss und keinen weiteren Behälter, zudem hatte ich oft den Fall, dass ich mehr Milch in den Milchbehälter gefüllt hatte als benötigt wurde und der Milchbehälter dann in den Kühlschrank gestellt wurde und dort Platz wegnahm bis zu seinem nächsten Einsatz.
Der Kaffeauslauf ist verstellbar, so dass unterschiedliche hohe Tassen gut darunter positioniert werden können.
Im Vergleich zu teureren Apparaten macht dieser kleine Kaffeevollautomat eine recht gute Figur. Die verschlauchte Milchdüse ist Geschmackssache, bei Wassertank und Bohnenbehälter finde ich einen zusätzlich Verschlussdeckel hygienischer, aber ansonsten sind mein Mann und ich mit dem Gerät bislang zufrieden. Wer wenig Steckdosenplätze in der Küche hat, benötigt evtl. eine Kabelverlängerung, da das Stromkabel recht knapp bemessen ist.

Lieferumfang: Kaffeevollautomat, Pinsel, eine Tube Silikonfett für die Brühgruppe, Messstreifen, um den Kalkgehalt des Wassers zu ermitteln, Kaffeelöffel, Bedienungsanleitung in mehreren Sprachen (ausführlich genug, um die Maschine in allen Funktionen zu bedienen, aber deutlich gekürzt im Vergleich zur Anleitung im pdf-Format, welche man sich auf der Herstellerseite downloaden kann).

Samstag, 25. April 2015

[PRODUKTTEST] Arensberger 11-Zonen Matratze

Arensberger 11-Zonen Matratze

Wir haben uns die 11-Zonen Matratze in der Qualität H110 in der Größe 90x200 angeschafft.
Die Matratze wird gerollt und vakuumverschweißt in doppelter Folienverpackung geliefert und ist somit recht handlich.
Die Verpackung lässt sich gut öffnen, die Matratze legt sich schnell in ihrer Größe flach aus. Sie riecht nicht chemisch und der Bezug fühlt sich angenehm an, zudem lässt er sich abnehmen und bei 60° in der Waschmaschine waschen.
Wir mussten die Matratze nicht lange ruhen lassen, sondern konnten sie direkt am Tag der Lieferung benutzen.
Die Matratze hat einen angenehmen Härtegrad und passt sich gut dem Körper an. Für den kleinen Preis hätte ich mit einer derart guten Qualität nicht gerechnet und bin mehr als angenehm überrascht. Trotz des hohen Körpergewichts, mit dem sie belastet wird, bleiben keine Kuhlen zurück, sie legt sich immer wieder in ihre Ausgangsform aus.
Die Atmungsaktivität ist sehr gut. Obwohl meine Familie und ich alle nachts zum Schwitzen neigen, haben wir mit dieser Matratze in dieser Hinsicht keinerlei Probleme.
Wenn der nächste Matratzenkauf ansteht, greife ich gerne wieder auf ein Produkt von Arensberger zurück, zudem sie nach Öko-Tex Standard 100 gefertigt ist.

Donnerstag, 23. April 2015

[PRODUKTTEST] BEEM Germany i-Joy Café Ultimate Espresso-Siebträgermaschine via Amazon Vine

BEEM Germany i-Joy Café Ultimate Espresso-Siebträgermaschine

Wir hatten schon verschiedene Produkte von BEEM im Haushalt. Mit dieser Marke ist es wie Licht und Schatten, allerdings sind wir sehr begeistert von unserer Kaffemaschine mit integriertem Mahlwerk, die uns seit mehreren Jahren treu zur Seite steht mit einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis, so dass wir gerne zu dieser Siebträgermaschine gegriffen haben, nachdem unser Vollautomat frühzeitig den Geist aufgegeben hat und ich keine so überteuerte und wartungsintensive Maschine mehr haben wollte.

Die Siebträgermaschine sieht sehr viel hochwertiger aus, als man es bei dieser Preisklasse erwarten würde. Sie kam sehr gut verpackt und gesichert an. Nach dem Auspacken, Entfernen von Sicherheitsklebestreifen und an den Strom hängen, kann direkt der erste Kaffeegenuss starten:
Die beiliegende Gebrauchsanleitung ist recht knapp ausgeführt, dafür sehr gut bebildert, so dass man nach den ersten ein oder zwei Anwendungen gar nicht mehr Hineinschauen muss. Zudem die Bedienung der Maschine wirklich selbsterklärend ist.

Es liegen drei Siebträger bei: Einsatz für 1 Tasse, 2 Tassen, Pads
Die Siebträger sollen mit der Hand und nicht in der Spülmaschine gereinigt werden.
Das Milchbehältnis ist komplett auseinandernehmbar und spülmaschinenfest.
Der Wassertank sitzt hinten an der Maschine und ist leicht zu entnehmen und zu befüllen.
Der Hauptmaschinenschalter sitzt an der Seite und ist somit besser zu erreichen als Maschinen mit rückseitig angebrachten Hauptschaltern.
Für hohe Tassen oder Gläser kann man die Tropfschale entfernen, so dass man eine Einsatzhöhe von ca. 15cm erreicht.

Mit der BEEM Siebträgermaschine lässt sich handelsüblicher Pad-Kaffee aufbrühen, Espresso, Lungo, Cappucchino oder Latte Macchiatto. Über die Symbole auf dem Bedienfeld ist leicht erkennbar, welche Tasten für welche Kaffeespezialität betätigt werden müssen.

Das Wasser heizt sich sehr schnell auf, der Kaffee kommt superheiß aus der Maschine. Viel heißer und aromatischer als aus unserer konventionellen Maschine oder dem Vollautomaten, den wir mal hatten.

Das Betriebsgeräusch hält sich in Grenzen, das Milchaufschäumen ist etwas laut, aber auch nicht lauter als wir es vom Vollautomaten gewöhnt waren.

Die ersten Male lässt sich der Siebträgerhalter noch etwas schwergängig in der Maschine festziehen, dies wird aber von Mal zu Mal besser, wobei die Bedienung mit einem Arm (mein Mann ist derzeit gesundheitlich eingeschränkt und kann nur den rechten Arm vollständig benutzen), dennoch schwierig ist: wenn man den Siebträger festzieht, sollte man mit der anderen Hand die Maschine festhalten.

Dienstag, 21. April 2015

[PRODUKTTEST] Knoblauchpresse

Knoblauchpresse

Die Knoblauchpresse hat einen dreigeteilten Kopf, dies ist insbesonders empfehlenswert was die Reinigung nach der Verwendung angeht, da sich die Knoblauchreste hier sehr viel besser ausspülen lassen als es bei einem zweigeteilten Kopf der Fall ist.
Die Presse ist groß genug, um Knoblauchzehen ungeschnitten und ungeschält hineinzugeben. Wenn es mal schnell gehen soll oder wenn die Finger nicht so sehr nach Knoblauch riechen sollen ist das optimal! Wer Zeit hat und Zehen schält und evtl. noch halbiert hat dafür umso weniger Reinigungsaufwand: die Presse funktioniert so vorbildlich, dass kaum Reste zurückbleiben. Wer mit Schale drückt, behält nichts weiter als die leere Schale im Kopf zurück.
Die Presse lässt sich einfach unter fließendem Wasser reinigen, ist aber auch spülmaschinenfest, da sie komplett in nichtrostendem Edelstahl ausgeführt ist.
Sie liegt mit ihren runden Griffen sehr gut in der Hand. An den Ösen am Ende der Griffe kann sie auch aufgehängt statt in die Besteckschublade gelegt zu werden.

Sonntag, 19. April 2015

[PRODUKTTEST] James Tyler Herren-Armbanduhr via Amazon Vine

James Tyler Herren-Armbanduhr

Die Herrenarmbanduhr wird in einem schicken und sehr stabilen schwarzen Karton geliefert, der sich auch gut als Geschenkverpackung eignet.
Die Uhr trägt groß auf, aber Farbkombination, Größe sowie Gestaltung des Gehäuses sind einfach Geschmacksache. Meinem Mann gefällt sowohl die Kombination gold/braun als auch die Größe und die quadratische Form.
Der Tragekomfort des Lederarmbandes ist sehr gut, allerdings könnte die Ausführung etwas länger sein, da es nur knapp durch den Verschluss passt, wenn man es im letzten Loch verschließt.
Bis auf die Länge des Bandes habe ich jedoch nichts zu bemängeln. Die Ausführung von Gehäuse und Band sind qualitativ sehr sauber und ordentlich. Das Band ist in Natura ansprechender als auf dem Foto. Die Uhr wird inklusive Batterie geliefert, Uhrzeit und Datumsanzeige waren bereits korrekt eingestellt.

Freitag, 17. April 2015

[PRODUKTTEST] Garderoben-Set 3-teilig PISA

Garderoben-Set 3-teilig PISA

Das dreiteilige Garderoben-Set wird in drei verschiedenen Farben angeboten. Da unser Flur klein und schmal, und damit recht dunkel ist, haben wir das Set in weiß ausgewählt.
Für den Preis bekommt man ein Set in überraschend guter Qualität, dass zudem sicher und ordentlich verpackt ist und eine sehr gute ausführlich bebilderte Zusammenbauanleitung für das Schuhschränkchen enthält.
Obwohl der Karton bei Anlieferung etwas lädiert an den Ecken war, waren die Garderobenteile unbeschädigt, da alle Einzelteile sehr gut mit Styroporplatten kompakt darin untergebracht waren. Schrauben und anderes Montagematerial sind in der richtigen Menge enthalten. Da alle Teile mit Nummernaufklebern entsprechend der Anleitung versehen sind, ist der Zusammenbau des Schuhschränkchens ein Kinderspiel. Von der Größe ist das Schränkchen tief genug, um auch Schuhe von Erwachsenen darin unterzubringen, für Winterstiefel ist es natürlich nicht geeignet.
Spiegel und Garderobenbrett sind schlicht, kommen in unserem kleinen Flur aber sehr gut zur Geltung, die Garderobenhaken in Apfelform sind ein hübsches Detail, mit dem das Set gut in einen modernen Erwachsenenhaushalt, aber auch in ein Kinderzimmer passt.
Die Bretter des Schuhschränkchens sind nicht ganz so unempfindlich, wie ich es mir nach der Produktbeschreibung gewünscht hätte (nässebeständige und kratzfeste Melaminbeschichtung), gerade bei dem Winterwetter und unseren beengten Flurverhältnissen ist das Schränkchen etwas eingeschmuddelt, lässt sich aber einfach und gut wieder abwischen. Dennoch bin ich alleine schon wegen der sehr guten Qualität des Spiegels und das Garderobenbretts für den angebotenen Preis sehr zufrieden, denn diese beiden Teile alleine sind den Preis schon wert.

Dienstag, 14. April 2015

[REZENSION] Café Schwesterherz

Titel: Café Schwesterherz (OT: Three Sisters Bake. Delectable Recipes for Everyday)
Autor: Gillian, Nichola und Linsey Reith
Fotograf: Helen Cathcart
Übersetzer: Helmut Ertl
Verlag: Knesebeck
Reihe: -/-
Ausführung: Hardcover, 224 Seiten



Autor:
Den drei Schwestern Gillian, Nichola und Linsey Reith wurde die Leidenschaft für das Kochen schon in die Wiege gelegt. Nach unterschiedlichen Laufbahnen kehrten sie 2011 zu ihren Wurzeln zurück und eröffneten ihr Café Three Sisters Bake in Schottland, eine Oase für gutes Essen, die inzwischen Gäste aus aller Welt anzieht.


CAFÉ SCHWESTERHERZ

"Café Schwesterherz" ist das gemeinsame Werk der Schwestern Gillian, Nichola und Linsey Reith, die 2011 nach unterschiedlichen Berufsbildern zu ihrer in die Wiege gelegten Berufung zurückgefunden haben und in Schottland das "Three Sisters Bake" gegründet haben.

Bevor der Rezeptteil startet erzählen die Schwestern von ihrer Kindheit und wie es mit dem ""Three Sisters Bake" anfingt. Danach folgen die einzelnen Rezeptregister, die ebenfalls alle mit Anekdoten der Schwestern eingeleitet werden. So erzählt beispielsweise Nichola von der Einflüssen ihres Australienaufenthalts in den Gerichten des Kapitels "Brunch" oder wie Roald Dahls Kinderbuch "Das Wundermittel" dazu geführt hat, dass sie bereits als Kind stundenlang Lebensmittel zu Tinkturen, Zaubertränken und Mixturen zusammenmischte.

Die einzelnen Rezepte sind in folgende Kapitel untergliedert:
* Brunch
* Salate
* Suppen
* Lunch
* Brot
* Mein Teller ist dein Teller
* Dinner
* Kuchen & Süßigkeiten

Wie der Untertitel des Buches "Herzhafte und zuckersüße Rezepte für jeden Tag" befinden sich in dem Buch also bei weitem nicht nur Backrezepte, auch wenn der Titel und das Coverfoto dies zunächst suggerieren.
Die Rezepte bieten eine bunte Mischung aus traditionellen schottischen Gerichten, Rezepten mit Einflüssen aus der ganzen Welt, Gerichte für Frühstück, Mittag, Abendessen oder Picknick, und natürlich auch die bereits auf dem Cover zur Schau gestellten Kuchen, Torten und Desserts.
Neben den zuckersüßen Rezepten werden Vegetarier auch in den anderen Rubriken fündig, es gibt viele Salate und Suppen ohne Fleisch, dazu die Rubrik Brot, aber auch in den Kapiteln Lunch und Dinner sind genügend fleischlose Gerichte am Start.

Einige Gerichte fallen durch ungewohnte Kombination von Zutaten ins Auge: Zucchini-Limetten-Kuchen oder mit Black Pudding und Äpfeln gefüllte Teigrollen. Mit Sicherheit treffen diese Rezepte nicht jedermanns Geschmack, aber mir gefällt die Vielfalt in diesem Buch und auch, dass trotz der vielen Auslandsreisen und der kulinarischen Anregungen, die die Schwestern von dort mitgebracht haben, ihre schottischen Wurzeln in diesem Buch verewigt sind.

Die im Buch enthaltenen Fotos sind seitenfüllend, es gibt auch mehrere doppelseitige Fotos. Neben Foodfotografie sind auch viele Bilder der Schwestern beim Zubereiten oder Präsentieren der Gerichte enthalten, sowie Aufnahmen der schottischen Landschaft. So ist dieses Buch nicht nur ein Gaumen-, sondern auch ein wunderschöner Augenschmaus.

Zutatenliste und Zubereitungsfolge sind detailliert aufgeführt, die Rezepte raffiniert, aber keine nicht-nachkochbare Haute cuisine mit schwer zu beschaffenden Bestandteilen. Viele Dinge können für sich allein stehen, nicht alle Rezeptvorschläge erfordern davor stundenlang in der Küche zu stehen. Es ist wirklich für jeden Geschmack, jeden Aufwand und jede Zeit des Tages etwas dabei. Zudem sehen die Fotos sehr lecker und appetitanregend aus, sind aber nicht so stylisch ausgeführt, dass man vorm Nachkochen oder -backen zurückschreckt.
Weitere Angaben bei den Rezepten: Zutatenmenge für entstehenden Stücke bzw. Personenanzahl, im Glossar im Anhang: alphabetisches Rezeptregister.


"Café Schwesterherz" sei jedem ans Herz gelegt, der wunderschön gestaltete Rezeptsammlungen mit nachvollziehbaren Gerichten mag und zudem noch gerne etwas über die Köpfe hinter diesen erfährt.