Montag, 27. April 2015

[PRODUKTTEST] Saeco HD8862/01 Minuto Kaffeevollautomat via Amazon Vine

Saeco HD8862/01 Minuto Kaffeevollautomat

Die Saeco HD8862 ist für einen Kaffeevollautomaten relativ kompakt gebaut, so dass sie auch in kleineren Küchen Platz findet.
Sie lässt sich nach vorne hin öffnen, um den Satzbehälter zu leeren. Wassertank und Bohnenbehälter gehen nach oben auf und haben keine zweite Abdeckung. Wer den Wassertank zum Befüllen herausheben möchte, sollte die Maschine nicht unter einen Oberschrank stellen, wer ihn mit einer Karaffe befüllt, stört sich an einem Oberschrank nicht. Der Gerätehauptschalter ist auf der Rückseite.

Die Seite mit dem Bohnenbehälter hat eine Öffnung zum Befüllen mit Pulver, die Variante des Kochens mit Pulverkaffee nutzen wir jedoch mit diesem Vollautomaten nicht, von daher kann ich zur Qualität des mit Pulver gebrühten Kaffees nichts sagen.
Das Mahlwerk verfügt über 5 Stufen, während des Brühvorgangs kann die Mahlstufe verstellt werden.
Neben Espresso und Kaffee kann man mit dem Vollautomaten auch Kaffeespezilitäten wie Cappucchino und Café Latte zubereiten. Im Gegensatz zu vielen größeren Vollautomaten hat dieser hier keinen Milchbehälter, sondern eine Düse, die über Schlauch mit einem externen Milchbehälter (Tetrapack, Kanne, Tasse o.ä.) verbunden werden muss. Mir gefällt diese Variante eigentlich recht gut, weil ich so nur Schlauch und Düse reinigen muss und keinen weiteren Behälter, zudem hatte ich oft den Fall, dass ich mehr Milch in den Milchbehälter gefüllt hatte als benötigt wurde und der Milchbehälter dann in den Kühlschrank gestellt wurde und dort Platz wegnahm bis zu seinem nächsten Einsatz.
Der Kaffeauslauf ist verstellbar, so dass unterschiedliche hohe Tassen gut darunter positioniert werden können.
Im Vergleich zu teureren Apparaten macht dieser kleine Kaffeevollautomat eine recht gute Figur. Die verschlauchte Milchdüse ist Geschmackssache, bei Wassertank und Bohnenbehälter finde ich einen zusätzlich Verschlussdeckel hygienischer, aber ansonsten sind mein Mann und ich mit dem Gerät bislang zufrieden. Wer wenig Steckdosenplätze in der Küche hat, benötigt evtl. eine Kabelverlängerung, da das Stromkabel recht knapp bemessen ist.

Lieferumfang: Kaffeevollautomat, Pinsel, eine Tube Silikonfett für die Brühgruppe, Messstreifen, um den Kalkgehalt des Wassers zu ermitteln, Kaffeelöffel, Bedienungsanleitung in mehreren Sprachen (ausführlich genug, um die Maschine in allen Funktionen zu bedienen, aber deutlich gekürzt im Vergleich zur Anleitung im pdf-Format, welche man sich auf der Herstellerseite downloaden kann).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr mich auf meinem Blog besucht. Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch